Die meisten Imitate lassen sich kaum vom Original unterscheiden. Das demonstrierte die Verleihung des Schmäh-Preises „Plagiarius“ für besonders dreiste Nachahmungen auf der Frankfurter Konsumgüter-messe „Ambiente“ am 13.02.2015. Zwei der betroffenen Hersteller liegen vor der eigenen Haustür, im Kreis Gütersloh, OWL.

Wenn die Fälschung dem Original zum Verwechseln ähnlich sieht und selbst der Originalhersteller Schwierigkeiten beim Auseinanderhalten von Kopie und Original hat, dann ist das ein Fall für den Negativpreis der Aktion Plagiarius.

Den 1. Preis erhielt die chinesische Firma Shenzhen Jin Xiong für die dreiste Fälschung eines Heißluftge-bläses der Marke Steinel aus Herzebrock-Clarholz. Auch eine Couch der Firma Cor aus Rheda-Wiedenbrück wurde von dem nur knapp 12km entfernten Konkurrenten Christmann kopiert. Die Jury des Plagiarius-Preises vergab insgesamt drei Hauptpreise, einen Sonderpreis und sieben gleichrangige Auszeichnungen.

Fälschungen kommen heutzutage nicht mehr nur aus China, Hongkong, den Vereinigten Arabischen Emiraten oder der Türkei; auch deutsche Hersteller betätigen sich als Produktpiraten. Was sie lockt ist die „schnelle Gewinnmaximierung, das heißt sie verwenden minderwertige Materialien, verzichten auf Qualitäts- und Sicherheitskontrollen, produzieren unter menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen und setzen billigend die Gesundheit der Menschen in den Fabriken sowie der Konsumenten aufs
Spiel“, laut einer Erklärung der Aktion Plagiarius zur Preisverleihung.

Produktpiraterie führt zu den unterschiedlichsten Schäden seitens der Originalhersteller, von Know-how-Verlust, über Image-Schäden bis hin zu Profiteinbußen. Praxiserprobte Hilfestellung bietet unser Workshop „Präventiver Produktschutz“. Weiterführende Informationen zu Inhalten und Anmeldung finden Sie hier.

Beitragsbild:
Links Original:
STEINEL Vertrieb GmbH, Herzebrock-Clarholz, Deutschland
Mitte Fälschung: Vertrieb: Shenzhen Jin Xiong of internal and external electronic tools Co., Ltd., Shenzhen, VR China
Rechts: Schmäh-Preis „Plagiarius“
Bildrechte: Aktion Plagiarius e.V.