Damit Ihr Produkt einzigartig bleibt

Was hat die Personalabteilung mit effizientem Marken- und Produktschutz zu tun? Gründe für Know-how-Abfluss sind häufig auf Unwissenheit über Produktschutz und Sicherheitsmaßnahmen, Personalunzufriedenheit und eine hohe Personalfluktuation zurückzuführen. Personalpolitik entscheidet – über Arbeitsklima, Mitarbeiterzufriedenheit und letztlich auch Schwachstellen der Produktschutzpolitik eines Unternehmens. Schutzmaßnahmen im Bereich Personalpolitik bestehen zum einen aus Maßnahmen zur Sensibilisierung von Mitarbeitern gegenüber der Thematik Produktschutz und zum anderen aus Maßnahmen der Mitarbeitermotivation und –bindung.

Erste Schritte – Beantworten Sie folgende Fragen

  • Ist Ihr Unternehmen aktuell von Produktpiraterie betroffen (Bedrohung, Produktnachahmung, Know-how-Abfluss, Produkthaftung, Markenerosion)?
  • Kennen Sie mögliche Angriffspunkte für Produktpiraterie in Ihrem Unternehmen?
  • Welche Maßnahmen wendet Ihr Unternehmen aktuell gegen Produktpiraterie an?
  • Sind Ihnen Imitate / Imitatoren bekannt?
  • Sind die Mitarbeiter für Produktpiraterie sensibilisiert?
  • Sind Mitarbeiter zufrieden und haben sie gute Möglichkeiten im Unternehmen? Ein gutes Arbeitsklima und generelle Jobzufriedenheit tragen dazu bei Know-how-Abluss entgegenzuwirken.

Tipps für sichere Personalprozesse

  • Harmonisieren und implementieren Sie konzernweit folgende Prozesse:
    • Pre-Employment Screening: Personalausschreibungen unter Know-how-Schutz-Kriterien, Geheimhaltungsklauseln und Wettbewerbsverbote,
    • Personal- und Sicherheitsüberprüfung,
    • Personalentwicklung,
    • Geheimhaltungsvereinbarungen,
    • das Ausscheiden von Mitarbeitern.
  • Stärkung der Mitarbeiterzufriedenheit und Motivation: Senken Sie die Personalfluktuation und binden Sie Ihr Personal an das Unternehmen durch
  • Zielvereinbarungen,
  • einen attraktiven Arbeitsplatz,
  • Freizeitmöglichkeiten,
  • Attraktive Vergütung,
  • Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • Erfolgsbeteiligungen etc.
  • Stellen Sie sicherheitsbewusstes Arbeiten der Mitarbeiter sicher, In-House und auf Dienstreisen.
  • Sensibilisieren Sie Mitarbeiter für Social Engineering (Gefahren der Mitarbeiterausspähung).
  • Sensibilisieren Sie Mitarbeiter für Produktschutz und gegen den Abfluss von Know-how in den Bereichen
    • Entwicklung,
    • Fertigung,
    • Vertrieb,
    • Einkauf,
    • Marketing,
    • Service…
  • Möglichkeiten Mitarbeiter für Produktpiraterie zu sensibilisieren:
    • Regelmäßige Informationen in Zusammenarbeit mit der Marketing- und Kommunikationsabteilung (Blog, Informationsrundschreiben, Newsletter, Intranet…),
    • interne Trainings,
    • interne Ausstellungen,
    • Belehrungen,
    • Workshops,
    • externe Trainings etc.
  • Implementieren Sie ethische Richtlinien.