Damit der Messebesuch ein voller Erfolg wird
Messebesuche sind, wenn richtig vorbereitet, ein erfolgreiches Marketinginstrument für Ihr Unternehmen und Ihre Produkte. Doch neben dem Gewinn von Neukunden und der Steigerung Ihrer Markenbekanntheit kann es zu unerwünschten Nebenerscheinungen kommen: Messen ziehen Imitatoren an, wie der Honig die Fliegen. Packen Sie also Fliegenklatsche und Fallen in den Messekoffer, bevor sie den Messestand eröffnen. Denn Sie installieren ja auch daheim ein Fliegengitter zum Schutz vor lästigen Spießgesellen.

Im Vorfeld der Messe
Bei einem erfolgreichen Messeauftritt helfen Ihnen:

  • eine enge Zusammenarbeit mit der Messegesellschaft
    • Fragen Sie bei der Messeanmeldung nach spezifischem Informationsmaterial für Aussteller und Besucher (z.B. Brochüren).
    • Im Ausland: Fragen Sie die Messegesellschaft nach Informationen gezielt für deutsche Aussteller.
    • Speichern Sie die Kontaktdaten, des Ansprechpartners der Messegesellschaft, der Staatsanwaltschaft, des Zolls vor Ort, sowie spezialisierten Anwälten vor Ort.
  • ein Abteilungsübergreifendes Team für die Messevorbereitung aus u.a. Marketing und Kommunikationsabteilung, Vertrieb und einem Experten für Produktpiraterie Ihres Unternehmens.
  • Informieren Sie sich im Vorfeld der Messe gründlich über das IP-Recht (Recht des geistigen Eigentums), Schutzmöglichkeiten, Vorgehensmöglichkeiten bei Plagiatsfällen auf der Messe, die Kontaktaufnahme mit dem Zoll, die Schutzrechtslage beim Designschutz.
  • Betreiben Sie Recherche: Verschaffen Sie sich einen Überblick, welche anderen Aussteller der Messe Konkurrenzprodukte oder möglicherweise Imitate Ihrer Produkte anbieten.
  • Lassen Sie Ihre Marke und/oder Ihr Produkt frühzeitig beim jeweils zuständigen Amt registrieren, um eine eindeutigere Beweislage zu schaffen.
  • Veranlassen Sie im Vorfeld die Grenzbeschlagnahme von Imitaten durch den Zoll.
  • Erstellen einer Erfassungsliste in Papierformat, die Informationen zu Produkt/Produktgruppe, dem vermuteten Herkunftsland, dem Namen des Imitators, dem Entdeckungsort (mit Messe-Standnummer), möglichen Zeugen, dem Namen des Entdeckers und falls möglich Foto liefert.

Während des Messebesuchs

  • Bringen Sie für den Beweis von Schutzrechts-, Marken- oder Patentverletzungen die entsprechenden Nachweise zur Messe mit.
  • Untersagen Sie das Fotografieren von Musterprodukten an IhrKameraem Messestand.
  • Zeigen Sie im Zweifelsfall die neuesten Innovationen/Produktdesigns nur in abgeschirmten Messebereichen für vertraute Handelspartner.
  • Betreiben Sie eine effektive Marken- und Produktpreisdifferenzierung an Ihrem Stand: Was ist einzigartig an ihrem Produkt, USP etc.
  • Beginnen Sie möglichst früh Ihren Messerundgang, um Imitate und Produktfälschungen zu entdecken.
  • Wiederholen Sie Ihren Messerundgang am 2. oder 3. Tag: Produktfälschungen werden oft erst ausgestellt, wenn die Piraten sicher sind, nicht mehr erwischt zu werden.
  • Betreiben Sie Marktanalyse: Besuchen Sie als anonymer Kunde andere Aussteller und Stände der Konkurrenten. So können Sie sich ein Bild vom Markt, neuen Innovationen, ähnlichen Produkte und deren Präsentation machen.

Im Plagiatsfall

  • Nutzen Sie die Messebeschlagnahme medienwirksam um potenzielle Produktpiraten abzuschrecken und Werbung für Ihre Originalprodukte zu machen.
  • Ausfüllen der Erfassungsliste

Nach der Messe

  • Evaluieren Sie Ihren Messeauftritt:
    • Gab es Plagiatsfälle auf der Messe? Wenn ja, wie schnell konnte Ihr Unternehmen auf diese reagieren?
    • War das Messeteam bezüglich Produkt- und Markenpiraterie erfolgreich vorbereitet?
    • Haben dem Team bezüglich Produkt- und Markenpiraterie Informationen oder Werkzeuge gefehlt?
  • Überwachen Sie regelmäßiges den Markt durch Messebesuche, Internetrecherche oder die Interaktion mit Kunden (auf Messen).
  • Informieren Sie sich bei Expertennetzwerken, Branchenverbänden oder Initiativen wie Plagiarius e. V. über Produktpiraterie.

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch die Flyer „Prävention gegen Produktpiraterie im Vertrieb“ und „Prävention gegen Produktpiraterie in Marketing und Kommunikation.